Image
Image

Biologische & regionale Lebensmittel

Das tut Ihnen gut und unserem Klima: saisonale, regionale und biologische Lebensmittel statt lange Transportwege, importierte Futtermittel (z.B. Soja) und umweltschädliche Stickstoff-Mineraldünger!


BIO AUSTRIA

Der Verein BIO AUSTRIA garantiert mit seinem Logo die Einhaltung der gesetzlichen Grundlagen und hat zusätzlich einzuhaltende Verbandsrichtlinien für Bio-Bäuerinnen und –Bauern erstellt, die in vielen Bereichen über die gesetzlichen Mindeststandards hinausgehen. Diese gewährleisten, neben einer hochqualitativen Lebensmittelproduktion, mehr Tierwohl, Umwelt-, Klimaschutz und Artenvielfalt. Umfassende Tipps und Informationen für KonsumentInnen finden Sie auf BIO AUSTRIA.

Gesunde, ausgewogene und klimafreundliche Ernährung sollten wir auch unseren Kindern und Jugendlichen anbieten. Zum Beispiel mit biofairer und gesunder Jause bzw. Frühstück in Betreuungseinrichtungen und zu Hause. Das Klimabündnis unterstützt Sie dabei: In einem unserer Workshops oder mit der Anlage und Betreuung eines Schulgartens, in dem der Umgang mit Lebensmitteln und deren Herkunft spielerisch von Kindern und Jugendlichen entdeckt werden kann. Gleich informieren via jetzt@klimabuendnis.at.


FleischfreiTag

Werden vier Portionen Pasta biologisch, regional und mit Gemüse serviert, entspricht das umgerechnet dem CO2-Ausstoß einer rund 7 Kilometer langen Autofahrt. Im Gegensatz dazu ist die konventionelle und mit Fleisch zubereitete Pasta einer 46 Kilometer langen Autofahrt gleichzusetzen. Bereits ein FleischfreiTag pro Woche hat also große Auswirkungen auf unser Klima! Am besten gleich selber nachrechnen, wie stark saisonale, regionale und biologische Ernährung die Klimabilanz verändert: UBA-Rechner.